Parés Baltà

Die Geschichte von Parés Baltà reicht bis ins Jahr 1790 zurück, wo die ersten Weinstöcke rund um das heutige Weingut gepflanzt wurden. 1978 ging es in den Besitz der Winzer-Familie Cusiné über, die mit Gratavinum im Priorat und Domino Romano in Ribera del Duero zwei weitere Güter bewirtschaften. Alle Weinberge werden aus Überzeugung ökologisch bewirtschaftet. Die Vielfalt an Mikroklimata, Böden und Traubensorten ist kennzeichnend für die Weine von Parés Baltà.